DIY gegen Novemberblues – bunte Windlichter

Herbstzeit ist bei uns ja Bastelzeit. Ich mag das. Kerzenschein. Gemütlichkeit. Und eine Beschäftigung, die man auch mit den Kleinen machen kann bzw. muss, denn als Mutter muss man sich da in den Herbst- und Wintermonaten deutlich mehr überlegen als im Sommer. Da spielen die Kids draußen und sind glücklich.

Bei Dorthe gibt es in diesem Monat, wie auch im letzten Jahr, wieder die Reihe „DIY gegen Novemberblues“. Gestern war die Blogreihe zu Gast bei Tatiana und ich freue mich, heute meinen Beitrag zum Thema zu zeigen.

nov11-01In Sachen Kreativität und Bastelei bin ich gerne auf der Suche nach Projekten, die ich gemeinsam mit dem jetzt 3- jährigen Chaosmädchen machen kann, die nicht allzulange dauern, aber dennoch Spaß machen. Wie wäre es da mit ein paar schönen, bunten Windlichtern?

Deshalb war ich froh, als meine liebe Nachbarin erzählte, dass man Kleister ganz einfach selber herstellen kann. Im Netz findet man dazu ganz viele Varianten. Ich habe diese hier benutzt:

  • 0,5 – 0,75 Liter Wasser
  • 150 Gramm Mehl
  • verschließbare Gläser oder ähnliche Gefäße
  • Kochtopf
  • Schneebesen

Das Mehl mit dem Schneebesen ins Wasser einrühren. Das Gemisch kurz zum Kochen bringen.  Wenn es eine kleisterähnliche Konsistenz hat kann es in verschließbare Gläser abgefüllt werden und muss auskühlen. Bei mir wurde es zementhart, mit etwas Wasser lässt es sich dann aber ganz einfach anpassen.

Zum eigentlichen Basteln brauchten wir dann aber noch:

  • Marmeladengläser oder Ähnliches
  • Pinsel (geht aber auch super mit den Fingern)
  • buntes Transparentpapier

novemberblues1Das Transparentpapier wird in kleine Schnipsel gerissen, das können auch die Kleinen. Dann werden die Schnipsel mit Hilfe des Kleisters auf die Gläser geklebt. Da nachher sowieso alles klebt, gehts fast besser mit den Fingern. Das Chaosmädchen hat Tonnen an Kleister benutzt. Das trocknet zwar deutlich länger, klappt aber trotzdem.

novemberblues2novemberblues3Bei diesen Lichtern ist das Schöne, dass es auch schön bunt wird in der tristen Jahreszeit. Je nach dem, wie man es mag, kann man die Gläser ja auch einfarbig gestalten.

novemberblues6Was ich ja seit den eigenen Kindertagen nicht mehr gemacht habe ist, einen Luftballon einzukleistern. Damit geht das natürlich auch.

novemberblues7Nach einigen Stunden Trockenzeit kann man sich dann wunderbar gemütliche, bunte und auch irgendwie kindgerechte Herbststimmung zaubern. Der Luftballon lässt sich unten aufschneiden, aufhängen und mit Laternenstab oder Lichterkette beleuchten.novemberblues8Das Leben mit Kindern ist nunmal bunt.

novemberblues9 novemberblues10

In unserer Straße werden die Anwohner gebeten zum St. Martins Zug etwas gemütliche Stimmung vor den Türen zu zaubern. Das werden wir dieses Jahr in Form der bunten Windlichter machen.

Die Idee ist einfach, aber dennoch schön. Kinder haben eben leider auch oft nicht die Geduld für ewig lange Projekte.

entgu%cc%88ltig-1Ich freue mich, damit dieses Jahr bei Dorthes Aktion dabei zu sein. Alle anderen kreativen Teilnehmer findet ihr übrigens hier:

Anne    cutsewlove (cut_sew_love)

Judith   Septembersquiltdelight  (septembers_delight)

Martina   Stufenzumgericht  (stufenzumgericht)

Verena    zeit-fuer-patchwork.blogspot  (einfachbunt)

Nico   sew-do-i (sew do i )

Tatiana    tillit.einfach so  (tillit.ta)

Anni   handmadewithloveanni  (anni_handmade)

Claudia  Malala  (ma.la.la)

Julia  finefabric  (finefabric)

Gesine   allie-and-me-design.blogspot  (allie.and.me.design)

Mareike  rundherumblog (rundherumblog)

Sandra  Libellein  (libellein)

Kirstin  Augusthimmel  (augusthimmel)

Andrea  Quiltmanufaktur  (quiltmanufaktur)

Sandra Hohenbrunnerquilterin (hohenbrunnerquilterin)

Ines  Nähzimmerplaudereien  (naehzimmerplaudereien)

Kristina  Am liebsten Bunt  (amliebstenbunt)

Michaela  MüllerinArt  (muellerin_art)

Katharina  greenfietsen  (greenfietsen)

Janina  emmyloumakes  (emmylou.makes)

Morgen geht es weiter mit dem nächsten DIY gegen Novemberblues, diesmal bei Anni!

Danke liebe Dorthe und kommt alle gut und bunt durch den November!

Eure Chaos & Queen

Ihr dürft diesen Post gerne teilen!

7 Gedanken zu „DIY gegen Novemberblues – bunte Windlichter

  1. Nico

    Hallo Jule,
    die sind klasse, die Gläser! Meine drei haben sie im Kindergarten gemacht und wir haben sie immer noch. Durch das bunte Farb-Durcheinander passen sie immer; sie gehören zum Beispiel zur festen Kindergeburtstagsdeko! Ich liebe solche Sachen, die leicht zu machen sind, kaum was kosten und dann auch noch (egal wie bastelbegabt man ist) immer wirklich klasse aussehen! (Und matschen macht auch noch jede Menge Spaß!)
    Liebe Grüße
    Nico

    Antworten
  2. Kristina

    Ich habe mir für den Dezember vorgenommen, mit den Jungs zu basteln. Sämtliche Gläser, die bislang in dieser Technik gestaltet wurden, sind als Geschenke weitergewandert- für unsere Wohnung fehlen definitiv schöne Lichter!
    Danke für die Erinnerung an diese tolle Technik
    Viele Grüße
    Kristina

    Antworten
  3. greenfietsen

    Ein tolles, schnelles und kindgerechtes Bastelprojekt. Mir gefallen die bunten Gläser sehr, und ich kann mir vorstellen, dass sie vor der Haustür eine schöne Stimmung zaubern. 🙂

    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten
  4. Judith

    Liebe Jule,

    eine schöne Idee. Erinnert mich an meine Kindheit, da sind jedes Jahr Gläser beklebt, immer mit viel Freude und Kleister war hinterher überall. Aber der Effekt sobald erstmal alles getrocknet ist und das Licht durch den Schein der Kerzen die Farben spielen lässt, ist einfach magisch.

    Liebe Grüße

    Judith

    (ppsssst- geht auch prima mit leeren kleinen Plastikflaschen, die hängt man hinterher ins Fenster mit einer Batteriebetriebenen Lichterkette)

    Antworten
  5. Dorthe

    Liebe Jule,
    das Chaosmädchen hatte Spaß, man sieht es ihr an!
    Danke! Mit Deinem Tutorial hast Du die graue Novemberwelt bunter gemacht!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.